MoreThanOne


Fragen und Antworten

Tattoo Guy FAQ

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Für weitere (An-)fragen bitte an den Club "MoreThanOne" auf Planetromeo schreiben.

Die Partys finden in einer privaten Wohnung in Berlin Kreuzberg statt. Es handelt sich nicht um einen kommerziell orientierten Veranstaltungsort. Dort wohnen tatsächlich einige Leute, nur ist die Wohnung ganz einfach viel größer als normale Wohnungen halt so sind.

Die Adresse bekommst du am Tag der Party als SMS auf dein Handy gesendet. Es ist leicht zu finden und mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut und im 10-Minuten-Takt erreichbar.

Der größte Teil der Wohnung ist eine offen gestaltete und geräumige Wohnküche mit einem Tresen: dort kannst du andere Teilnehmer unkompliziert kennen lernen. Zusätzlich gibt es ein paar Sofas wo man darüber hinaus auch persönlicher mit Leuten quatschen.

Zusätzlich und separat gibt es einen weiteren großen Raum. Hier ist die komplette Bodenfläche mit sauber bezogenen Matratzen ausgelegt.

Ca. 34 Jungs und Männer passen in die Wohnung ohne große Überfüllung gut hinein und durch die zwei Bäder gibt es jeweils davor auch keine allzu großen Wartezeiten.

Wir stellen lediglich die Räumlichkeiten und organisieren die Reinigung.

1. Regel: Bitte achte auf die Wohnung und mache nichts kaputt.

2. Regel: Foto und Filmaufnahmen sind nicht gestattet. Telefone müssen verstaut werden und werden nicht benutzt.

3. Regel: In der Playarea steht alles für Spaß zur Verfügung. Diese Schüsseln und Spender bitte an ihrer Position stehen lassen.

Was zwei Jungs jeweils miteinander anstellen und welche Regeln dabei gelten, müssen die beiden miteinander vereinbaren, und zwar bevor es zu irgendeiner Action kommt.

Da es eine private Party ist verkaufen wir keine Getränke. Es handelt sich nicht um eine normale Bar mit Gewinnabsicht. Alle Teilnehmer bringen aber etwas zu Trinken mit. Die Getränke müssen in geschlossenen Flaschen sein und von bekannten Marken.

Nachdem du dich angemeldet hast bekommst du 10 Tage (240 Stunden) vor der Party eine Teilnahmebestätigung per E-Mail. Darin befinden sich dann mehr Details, inklusive Beispiele für mitzubringende Getränke.

Es wird kein Eintrittspreis erhoben. Die Partys werden ohne Gewinnabsicht veranstaltet. Es gibt kein Personal und daher auch keine Lohnkosten. Da aber alle Teilnehmer Getränke mitbringen ist der Kühlschrank dennoch gut gefüllt.

Weil so eine Party aber natürlich doch Kosten erzeugt (Wasser, Gleitgel, Heizung/Wärme, Waschen und Trocknen, Reinigung, etc.) freuen wir uns über eine kleine freiwillige Unterstützung.

Wir garantieren, dass bei jeder Party immer mindestens 30 tolle Typen und Männer mitmachen, fast immer sind es aber mehr.
Hier eine Übersicht der letzten Events:

Partydatum Anzahl
29.09.201842 Teilnehmer
23.06.201841 Teilnehmer
14.04.201840 Teilnehmer
10.03.201846 Teilnehmer
03.02.201847 Teilnehmer
16.12.201744 Teilnehmer
11.11.201743 Teilnehmer

Teilnehmerlisten versenden wir weder vor noch nach einer Party. Wir sind sehr diskret: Auch Männer, die in der Öffentlichkeit stehen (und die sich sonst bei Teilnahme an "solchen" Partys zurückhalten) können bei unseren Partys unverkrampft ihren Spaß haben.

Wenn du aber wissen möchtest, welche Art von Typen teilnehmen werden, dann schaue dir bitte die Liste der verlinkten Profile des PlanetRomeo Clubs MoreThanOne an. Du kannst dich auch um die Mitgliedschaft im Club bewerben um einen besseren Einblick zu erhalten. Mitgliedschaft im Club bedeutet nicht, dass eine bestimmte Person zu einer Party kommen wird oder schon einmal dabei war.

Solltest du noch zögern, dann haben wir ein Angebot für dich: Komm einfach rum, schau es dir an und wenn es dann doch nicht passen sollte, dann gehst du einfach wieder und niemand wird eine Erklärung von dir verlangen oder irgendwelche anderen Fragen stellen.

Wir haben Kisten in die du deine Sachen hineintun kannst und einen eigenen kleinen Raum um die Kisten zu verstauen. Dieser Raum ist die ganze Nacht über offen und von der Küche aus einsehbar. Zu Beginn der Party helfen dir die Jungs an der Tür dabei und beantworten natürlich auch gern alle weiteren Fragen.

Fetischzubehör wie z.B. Lederarmband oder Jockstrap kannst du gern tragen. Volle Fetischkleidung ist aber nicht erwünscht.

Es gibt ein separates Badezimmer in dem du dich für die spätere Action mit viel Wasser untenherum sauber machen kannst.

Zudem gibt es noch ein zweites Badezimmer. Dort kommt das Wasser von oben. Duschtücher haben wir zwar da, aber du kannst auch dein eigenes Handtuch mitbringen.

Die Wohnung selbst wird vor der Party gründlich gereinigt und die Matratzen werden mit frisch gewaschenen Laken überzogen.

Wenn bei einer einzelnen Partybeschreibung nichts anderweitiges genannt ist, dann spielen wir einen durchgehenden Klangteppich, bestehend aus Progressive House, Vocal House und Dance. Die Musik ist halblaut im Hintergrund im Küchen-/Wohnbereich und etwas lauter in der Playarea. Ungefähr 125 Beats pro Minute, vorabgemischt von verschiedenen DJs.

Bei manchen Mottopartys gibt es zu Beginn der jeweiligen Party Musik die zum Motto passt. Das steht dann auf der jeweiligen Detailseite zu einem Motto beschrieben. Und gilt nur für erste Stunde der jeweiligen Party.

Bitte nur normale oder elektronische Zigaretten. Irgendetwas anderes zu rauchen oder zu konsumieren wird nicht toleriert.

Die Tür zur Terrasse ist gleich beim Kühlschrank, du verpasst also nicht viel während des Rauchens.

Übernachtung ist möglich für alle Jungs die von außerhalb Berlins sind und nicht schnarchen. Du musst aber vorher Bescheid geben, da die Übernachtungsplätze begrenzt sind. Das kannst du dann per E-Mail machen.

Wir haben frische Laken für die Matratzen, so dass du nicht im Spaßergebnis anderer Leute schlafen musst.

Die Art von Jungs, die wir mit diesen Partys ansprechen und erreichen, sind gerne im Sommer unterwegs zu CSDs oder Städtreisen oder halt ganz normal im Urlaub. Außerdem bietet Berlin im Sommer eine wirklich hohe Zahl von Events im Freien, meist auch noch kostenfrei.

Wir starten daher eine Saison immer im September (wenn alle aus dem Sommerurlab zurück sind) und beenden sie Ende April (kurz also vor dem 1. Mai, dem Tag der Arbeit der in Kreuzberg Tradition als "Draußen-Event" hat).